Image, Identität und Positionierung

Image, Identität und Positionierung

 

Bretten wird im Wesentlichen über die Marken „Peter-und-Paul“ sowie „Melanchthon“ definiert und wahrgenommen. Die weiteren Vorzüge von Bretten müssen besser herausgearbeitet werden.

Bretten zeigt ganz besonders im Jubiläumsjahr 2017, was es alles kann und ist. Dies gilt es in die Zukunft zu transportieren und Bretten als „Gesamtmarke Bretten“ zu bewerben.

Eine neue Stelle für das Stadtmarketing wurde bereits geschaffen, ebenso wird der Tourismusbereich personell verstärkt.

 

Perspektiven, Ideen

+ Unser Bretten hat mehr als das Peter-und-Paul-Fest und Melanchthon zu bieten. Unser Stadtjubiläum hat dazu einige Impulse gegeben. Mit einem neuen Tourismuskonzept, z.B. „Das ist Bretten“, „Lebhaftes Bretten“, „Bretten zieht an“ sollen mehr Menschen animiert werden, ihre freie Zeit in Bretten zu verbringen.

+ Neuigkeiten aus der Verwaltung sollen nicht nur wöchentlich im Amtsblatt stehen, sondern mit einem News-Ticker auf unserer Homepage, Facebook, App usw.

+ Die Umsetzung des mit vielen Bürgern gemeinsam erarbeiteten Stadtentwicklungskonzepts als roter Faden für die künftige Kommunalpolitik muss besser herausgestellt werden. Die Umsetzung einzelner Projekte will ich auch gemeinsam mit Bürgern, Verwaltung und Gemeinderäten angehen.

+ Heute schon können Bürger über unsere Homepage „Mängelmeldungen“ an die Stadtverwaltung schicken. Das Internet bietet aber noch viel mehr Möglichkeiten der Bürgerbeteiligung. Eine weitere Zukunftsaufgabe.