Verkehr und Infrastruktur

Verkehr und Infrastruktur

 

Im normalen Alltag hat Bretten einen hohen Anteil an Ziel-, Binnen- und Quellverkehr. Zusätzlich kommt es mehrfach wöchentlich vor, dass aufgrund von Staus, Baustellen u.a. die Autobahnstrecke Bruchsal-Karlsruhe-Pforzheim über Bretten umfahren wird. Dies führt regelmäßig zu Staus in Bretten und großem Unmut der Brettener Verkehrsteilnehmer. Wir brauchen dringend ein Gesamtverkehrs(lenkungs)konzept  für alle Verkehrsteilnehmer (Kfz, Fahrrad, Fußgänger), wobei die Möglichkeit einer Umgehung weiter berücksichtigt und vorangetrieben werden muss. Auch alternative Mobilitätskonzepte, wie z. B. der Ausbau des Carsharing, Fahrradschnellstrecken, usw. müssen gefördert werden.

Mit dem Ausbau eines komplett neuen Glasfasernetzes hat die BBV Rhein-Neckar in den Stadtteilen Sprantal und Ruit begonnen, Fertigstellung ist noch im Dezember 2017. Die Bauarbeiten für Diedelsheim, Gölshausen und Rinklingen beginnen im November und sollen bis Mitte 2018 fertig sein. Für die Kernstadt wird der dazu nötige Masterplan (Netzausbauplan) erstellt, für die Realisierung fehlen aber noch Verträge. Die BBV will deshalb noch einmal in die Werbung einsteigen.

Bretten wurde in jüngster Zeit mehrfach von Hochwasser und Starkregen heimgesucht. Gemeinsam mit anderen Kommunen im Saalbachgebiet wurde eine Flussgebietsuntersuchung und ein abgestimmtes Hochwasserschutzkonzept erstellt, dass nun in der Umsetzung ist. Ziel ist ein allgemeiner Hochwasserschutz HQ 100 (= Schutz gegen ein hundertjähriges Hochwasser).

 

Geleistet

+ Herabstufung der Heilbronner Str./Weißhoferstr./ Pforzheimer Str. von der Bundesstraße B294 zur Stadtstraße und damit die Möglichkeit zur eigenen Gestaltung

+ Herabstufung der Georg-Wörner-Straße von der Landesstraße L1103 zur Stadtstraße, somit eigene Gestaltungsmöglichkeit. Derzeit erfolgt der Umbau im Bereich der Withumanlage

+ Fußverkehrs-Check des Landes

+ Neues Wegweiser-System

+ Umgestaltung bzw. Sanierung der Eppinger Straße in Gölshausen, des Breitenwegs und der Hauptstraße in Rinklingen, der Großen, Langen und Kleinen Gasse in Neibsheim, des Kirchenwegs in Ruit

+ Umbau/Sanierung Reuchlinstraße, Hans-Sachs-Straße, Friedenstraße, Sporgasse, Brucknerstraße

+ Neugestaltung der Bushaltestelle in der Nussbaumer Straße in Sprantal

+ Einführung des Stadtmobils in Bretten mit drei Carsharing-Fahrzeugen

+ Sandsackmanagement für die Stadtteile

+ E-Autos und E-Bikes für die Stadtverwaltung

+ E-Ladesäulen im öffentlichen Raum (Parkplatz Behördenzentrum, beim Rathaus und bald auch beim Hallenbad)

+ Neue bzw. sanierte Feuerwehrhäuser in Dürrenbüchig, Rinklingen, Ruit und Gölshausen und
aktuell Erweiterung/Umbau in Bauerbach

+ Hochwasserschutz – Pegelsystem, Mauer Jugendmusikschule, Hochwasserrückhaltebecken Neibsheim

+ Sirenennetz

+ Mit dem neuen Kreisel in Bauerbach vor der „Alten Schule“ wird das Straßenbild aufgewertet und die Raser eingebremst

+ Radweg Bretten – Büchig

+ Umbau Hainzenweg Diedelsheim

+ Kanalnetz Albert-Schweizer-Straße Diedelsheim

+ Regenentlastung Breslauer Straße Diedelsheim

+ Parkplätze Eppinger Straße Gölshausen

+ Kanalnetz Brahmstraße Gölshausen

+ Brückenerneuerung Schafgraben Neibsheim

Rinklingen Hauptstraße
Dürrenbüchig Feuerwehrhaus
Wegweiser
Hochwasserrückhaltebecken